NABU Bad Oldesloe

Die Ortsgruppe Bad Oldesloe des gemeinnützigen Naturschutzbundes Deutschland e. V. (NABU) ist Teil des NABU-Landesverbandes Schleswig-Holstein und widmet sich dem Schutz und der Pflege von Umwelt und Natur.

Zweck

Der satzungsgemäße Zweck wird verwirklicht durch Arten- und Biotopschutz, Umweltbildung, öffentliches Eintreten für den Natur- und Umweltschutz und Mitwirkung bei Planungen. Flora und Fauna der NABU-Schutzgebiete werden regelmäßig dokumentiert. Beim Artenschutz stehen Projekte zur Betreuung der Storchenhorste, die Rettung von Amphibien durch Leitanlagen und Froschzäune und der Schutz der Fledermäuse im Vordergrund.

Struktur

Die Organe sind die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung und der Vorstand. Dieser besteht aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden, dem Kassenwart, dem Schriftführer sowie zwei Beisitzern. Der Vorstand erarbeitet das Exkursions- und Vortragsprogramm und koordiniert die Arbeitseinsätze. Er nimmt Stellung zu Landschaftsplänen und Bebauungsplänen und berät Bürger bei Naturschutzfragen.

Geschichte

Die Ortsgruppe wurde 1976 im Deutschen Bund für Vogelschutz e. V. (DBV) gegründet, dieser heißt seit 1991 Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU).

Seit 1978 wurden insgesamt 36 Hektar Biotopflächen (ehemalige Kiesgruben, Grünlandflächen und Feuchtgebiete) erworben. Es werden 2,2 Hektar Pachtland betreut. Der räumliche Schwerpunkt liegt an der Trave sowie Beste, Barnitz, Poggenbek, Wökenitz, Pilkenbek.

1990-2006 gab es die Naturschutzjugend Bad Oldesloe und 1995-2006 eine Kindergruppe. Für Kinder gibt es seit 2011 eine JUNA-Gruppe (Jugend für Umwelt und Natur).

Zusammen mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) veranstaltete der NABU 1997 und 2001 die Oldesloer Apfeltage.

Leitung

Klaus Graeberseit 2005
Hermann Wulf1976-2005

Mitgliederentwicklung

2019679
2009436
2001347
1988220
1982147
19767 Gründungsmitglieder

Besonderheiten

Der NABU ist Eigentümer von wertvollen Biotopen, wo er Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen durchführt.

Die Storchenbetreuer Andreas Hack und Kerstin Kommer kontrollieren regelmäßig die über 30 Storchenhorste in Stormarn.

In ehemaligen Bunkern im Rehbrook wurde ein Fledermausquartier eingerichtet, die Streuobstwiese am Höter Berg wird regelmäßig kontrolliert und der ehemalige Pastoratsgarten in Bad Oldesloe in eine Naturoase umgewandelt.

Persönlichkeiten

Hermann Wulf

Links

Website zur Storchenbetreuung: www.kreis-stormarn.de/freizeit-und-tourismus/storchenhorste/index.html (Zugriff am 13.06.2019)

Name

NABU Bad Oldesloe

Rechtsform

e. V.

Sitz

Parkstraße 8h, 23843 Bad Oldesloe

Gründungsdatum

15.02.1976

Vorsitz

Klaus Graeber

Mitgliederanzahl

679 (2019)