Heiko Bordewieck

Heiko Bordewieck war Immobilienmakler in Bargteheide und 1970-1978 als Abgeordneter der SPD im Kreistag.

Ausbildung

Bordewieck besuchte 1950-1954 die Volksschule in Bargteheide, daran anschließend die Stormarnschule in Ahrensburg und wechselte 1961 zur Höheren Handelsschule nach Hamburg. Es folgten eine zweijährige Lehre als Außenhandelskaufmann bei der Firma Hansen und Söhne in Hamburg und im Anschluss vier Semester Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg.

Beruflicher Werdegang

Am 01.03.1968 machte Heiko Bordewieck sich als Immobilien- und Versicherungsmakler mit Geschäftsräumen in Bargteheide selbstständig. Er führte das Unternehmen Bordewieck Immobilien bis zu seinem Tod.

Lebenslauf

Nach dem Tod seines Vaters 1945 in einem russischen Kriegsgefangenenlager zog seine Mutter mit Heiko Bordewieck von Eisleben (Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt), dem bisherigen Wohnort der Familie, zu ihren Schwiegereltern nach Bargteheide. 1968 heiratete Bordewieck. Die Familie wohnte in Sattenfelde (heute Tremsbüttel).

Werk/Aktivitäten

Neben seiner Arbeit engagierte sich Heiko Bordewieck als Mitglied und Sponsor in verschiedenen Institutionen und Vereinen. Er trat 1967 der SPD bei und war 1970-1978 Mitglied des Kreistags. Seit 1969 engagierte er sich im Ausschuss für soziale Fürsorge der Arbeiterwohlfahrt Bargteheide (AWO). Er war langjähriges Mitglied im Verein Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft Bargteheide und Umgebung.

Seine Mitgliedschaften in der Militärischen Kameradschaft und im Schützenverein Bargteheide reichen bis in die 1960er-Jahre zurück.

Auch war er seit 1961 Mitglied im Turn- und Sportverein Bargteheide von 1886 e. V. (TSV) und ein nachhaltiger Förderer der Fußballabteilung. Dem Sportverein Holstein-Kiel war er zeitlebens verbunden.

Seit den frühen 1980er-Jahren engagierte er sich als Mitglied und finanzieller Unterstützer in der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide. 2012 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins.

Er unterstützte auch weitere soziale und kulturelle Einrichtungen in Bargteheide.

Ehrenämter

1970-1978 Mitglied im Kreistag
1979-1995 Beisitzer im Vorstand Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft Bargteheide und Umgebung e. V.
1986-1989 Schatzmeister der Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 e. V.
2012-2014 Beisitzer im Förderverein Freiwillige Feuerwehr Bargteheide e. V.

Ehrungen und Preise

1986 Silberne Nadel 25 Jahre Mitgliedschaft im TSV
2002 Goldene Nadel 40 Jahre Mitgliedschaft im TSV
2009 Treueurkunde und Mitgliedsnadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein Bargteheide e. V.
2011 Goldene Nadel 50 Jahre Mitgliedschaft im TSV
2012 Treueurkunde für 45 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Familienname

Bordewieck

vollständige Vornamen

Heiko Walter Jürgen

Rufname

Heiko

Geburtsdatum

26.05.1943

Geburtsort

Eisleben (Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt)

Sterbedatum

11.11.2014

Sterbeort

Hamburg

Begräbnisort

Bargteheide

Geschlecht

männlich

Religion

evangelisch

Berufe

Im- und Exportkaufmann, Versicherungskaufmann, Immobilienmakler

Ehe-/Lebenspartner

Sabine Bordewieck, geb. Brandt ( geb. 1944)

Kinder

zwei Söhne, eine Tochter

Eltern

Heinz Johannes Jürgen Bordewieck (1917-1945); Gertrud Martha Bordewieck, geb. Ulrich (1919-2001)

Kreistag 1970-1974: Mitglieder

Beschlussauschuss 1970-1974: Mitglieder

Verkehrsausschuss 1970-1974: Mitglieder

Kreistag 1974-1978: Mitglieder

Planungsausschuss 1974-1978: Mitglieder