Sparkassen-Stiftung Stormarn

Als eine der größten Stiftungen der Sparkasse Holstein engagiert sich die Sparkassen-Stiftung Stormarn insbesondere für Kinder- und Jugendprojekte und den Sport in Stormarn.

Zweck

Die Sparkassen-Stiftung Stormarn beschafft Förderungsmittel und fördert selbst unmittelbar verschiedene Projekte, Vorhaben und Einrichtungen in den Bereichen Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe, Sport und Wohlfahrtspflege auf dem Gebiet des Kreises Stormarn oder in Bezug zu Stormarn.

Struktur

Der ehrenamtliche Stiftungsvorstand ist der gesetzliche Vertreter und das Leitungsgremium der Sparkassen-Stiftung Stormarn. Den Vorsitz hat der Landrat des Kreises Stormarn, dazu kommen der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Holstein als Stellvertreter und ein weiteres vom Stiftungsrat gewähltes Vorstandsmitglied der Sparkasse.

Als Aufsichtsorgan fungiert der ehrenamtliche Stiftungsrat. Er setzt sich aus sechs Stormarner Mitgliedern des Verwaltungsrates der Sparkasse Holstein sowie einem Mitglied der Mitarbeitervertreter im Verwaltungsrat zusammen. Aus ihrer Mitte werden der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende gewählt. Der Fachausschuss berät die Stiftungsorgane in den Angelegenheiten ihres Fachgebietes.

Verwaltet wird die Stiftung von der Stiftungen der Sparkasse Holstein gGmbH und zwei Geschäftsführern.

Geschichte

Ende 2004 wurde die „Sparkassenstiftung zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des Wohlfahrtswesens und des Sports im Kreis Stormarn“ von der Sparkasse Stormarn gegründet. Aus der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn konnten die Bereiche Jugend und Sport ausgegliedert und in die neue Stiftung eingebunden werden. Das Stiftungskapital von zunächst gut einer Million Euro wurde satzungsgemäß bis 2007 auf fünf Millionen Euro aufgestockt.

Am 02.05.2005 erfolgte die konstituierende Sitzung des Stiftungsvorstandes. Dieser bestand neben dem Vorsitzenden und seinem Stellvertreter aus drei weiteren Mitgliedern aus dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss und dem Jugendhilfeausschuss des Kreises sowie bis zu drei sachkundigen Mitgliedern. Der Beirat setzte sich aus den Mitgliedern des Verwaltungsrates der Sparkasse zusammen. In den ersten Jahren war die Sparkassen-Stiftung eher fördernd aufgestellt. Später erhielt die Stiftung ihren heutigen Namen. Der Bereich Wohlfahrtspflege verlagerte sich zunehmend auf die Sparkassen-Sozialstiftung Stormarn. Der im Juni 2007 neu eingebundene Bereich Bildung und Erziehung entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einem ausgewiesenen Schwerpunkt der Sparkassen-Stiftung. Zugleich wurde der Stiftungsvorstand seiner heutigen Form angepasst und ein Fachausschuss errichtet. Parallel dazu begann die Stiftung ab 2008 mit der Initiierung von Aktivitäten und engagierte sich zunehmend in eigenen Projekten.

2009 errichtete die Sparkassen-Stiftung gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn das Naturerlebnis Grabau, um Kindergärten und Grundschulen einen jährlichen kostenfreien waldpädagogischen Tag zu ermöglichen. Außerdem setzte die Stiftung das Konzept der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) um. Mit der Initiative Zukunftsschule.SH als Zertifizierungssystem für BNE hat die Sparkassen-Stiftung seit 2011 Angebote und Projekte der ausgezeichneten Stormarner Schulen unterstützt. Grundschulen ermöglichte sie die Teilnahme am Projekt „Bildungsspaß Stormarn“ und förderte das „Schulprojekt Klimawandel“ für Gemeinschaftsschulen.

Weitere Initiativen waren beispielsweise der kreisweite Musikwettbewerb Musicstorm gemeinsam mit dem Kreisjugendring Stormarn e. V. und dem Hamburger Abendblatt zur Musikförderung in Stormarn und die in wechselnden Orten stattfindende Aktion „Stormini – Die Kinderstadt“, ein Planspiel zum Kreislauf von Arbeit, Geldverkehr und Freizeitkonsum für Kinder zwischen neun und 13 Jahren.

Gemeinsam mit dem Kreis Stormarn, der Sparkassen-Kulturstiftung und der Bürgerstiftung Stormarn schloss die Sparkassen-Stiftung 2012 einen Kooperationsvertrag „Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Stormarn kulturell stärken“ zur Durchführung unterschiedlicher kultureller Veranstaltungen sowie zur Netzwerkbildung der Heimatmuseen. Außerdem beteiligte sich die Stiftung am Kooperationsvertrag „Ahrensburger Schlossensemble“.

Des Weiteren engagierte sich die Sparkassen-Stiftung an der Stiftung Beruf und Familie Stormarn. Im Bereich Sport stand durch Zuwendungen an Institutionen wie dem Kreissportverband und den lokalen Vereinen die Förderung des Breitensports im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit. Außerdem errichtete sie Förderpartnerschaften oder unterstützte mit dem Sportförderprogramm „Junge Talente“ gezielt junge Sportler in Stormarn. Auch sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen erhielten Zuschüsse.

Mit einer Kapitalausstattung von 9,81 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2018 ist die Sparkassen-Stiftung inzwischen die zweitgrößte Stiftung der Sparkasse Holstein.

Leitung

Vorstandsvorsitz:
Henning Görtz seit 2016
Klaus Plöger 2005–2016
Geschäftsführung:
Jörg Schumacher
Katharina Schlüter

14 400
Sparkassen-Stiftung Stormarn store 53.8098660000 10.3722480000

Name

Sparkassen-Stiftung Stormarn

GPS-Standort

53° 48' 35'' N, 10° 22' 20'' O

Rechtsform

Stiftung

Sitz

Hagenstr. 19, 23843 Bad Oldesloe

Gründungsdatum

28.12.2004

Vorsitz

Vorstandsvorsitzender Landrat Henning Görtz