Museum Glinder Mühle

Das Museum Glinder Mühle ist als eines von fünf Heimatmuseen Bestandteil der Museumslandschaft im Kreis Stormarn.

Aufgabe/Zuständigkeit

Die Einrichtung sammelt und bewahrt Objekte und Materialien zur Geschichte Glindes und der ehemaligen gewerblichen Glinder Mühle. Sonntags und nach Vereinbarung ist sie öffentlich zugänglich.

Struktur

Träger des Museums Glinder Mühle ist die Stadt Glinde. Personell, organisatorisch und inhaltlich wird es von einer Gruppe des Heimat- und Bürgervereins Glinde von 1982 e. V. geführt.

Ein Schwerpunkt der Dauerausstellung ist die gebäudeeigene, auf dem Stand gegen Ende des 19. Jahrhunderts restaurierte Mühlentechnik mit Antriebswerk und Mahlgang. Modelle verdeutlichen die verschiedenen Nutzungsphasen. Im Haupthaus werden außerdem Objekte der regionalen Volkskunde, einzelne Exponate aus der Ortsgeschichte, Hauswirtschaftsgeräte, alte Textilien und Nähmaschinen gezeigt.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf der Präsentation landwirtschaftlicher Fahrzeuge und (Groß-)Geräte in den Nebengebäuden (Wagenschauer 1 bis 3). Eine Kutsche, ein historischer Milchwagen und Gerätschaften der Milchwirtschaft stammen vom ehemaligen Gut Glinde.

Die Wagenschauer beherbergen auch eine Ausstellung zum Wohnen in den 1950er-Jahren, einen alten Frisörsalon, eine Schusterwerkstatt und weitere Gerätschaften des ländlichen Handwerks.

Mehrmals im Jahr lädt das Museum zu Sonderausstellungen ein.

Richtfest während der Sanierung, 1984

Geschichte

1981 erwarb die Stadt Glinde die 1952 stillgelegte, seit 1979 denkmalgeschützte Wassermühle. In den folgenden Jahren wurde das Gebäude einschließlich des Mahlgangs mit öffentlichen Zuschüssen restauriert.

Am 23.08.1985 öffnete das Museum Glinder Mühle. Es wurde zunächst durch den örtlichen Heimatverein betrieben, nach dessen Fusion mit dem Bürgerverein ab 1991 durch den Heimat- und Bürgerverein Glinde von 1982 e. V. Die Bestände baute man u. a. mit Überlassungen lokaler Privatsammler auf.

1991-1993, 2001-2003 und 2011/12 erfolgte die Erweiterung der Ausstellungsflächen durch den Bau dreier Wagenschauer sowie 2001 den Nachbau eines historischen Lehmbackofens. 2015 erhielt die Mühle ein neues betriebstüchtiges Wasserrad.

Leitungen

Jeweils erster Vorsitzender
des Heimat- und Bürgervereins

Besonderheiten

Dreimal im Jahr findet im Museum ein Backtag statt, bei dem auch das Buttern vorgeführt wird.

Der Heimat- und Bürgerverein betreibt die Glinder Mühle zugleich als Veranstaltungsort. Er feiert hier u. a. das jährliche Mühlenfest und hält mit dem Stadtmarketing an festen Terminen einen Bauernmarkt ab.

Zudem ist in der Wassermühle eine vereinseigene ortsgeschichtliche Sammlung untergebracht.

14 400
Museum Glinder Mühle school 53.5484780000 10.2123880000

Name

Museum Glinder Mühle

Sitz

Kupfermühlenweg 7, 21509 Glinde

GPS-Standort

53° 32' 54'' N, 10° 12' 44'' O

Gründungsdatum

1985

Leitung

Heimat- und Bürgerverein Glinde von 1982 e. V.

Träger

Stadt Glinde

Strukturansicht