Gymnasium Am Heimgarten

Gymnasium Am Heimgarten (GAH) war der bis 2015 gültige Name des Eric-Kandel-Gymnasiums (EKG). Das Gymnasium war Teil des Schulzentrums Am Heimgarten im Nordwesten der Stadt Ahrensburg.

Aufgabe/Zuständigkeit

Am GAH ließen sich folgende Schulabschlüsse erreichen: Erster allgemeinbildender Abschluss, Mittlerer Schulabschluss, Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife. Die Schüler kamen überwiegend aus der Stadt Ahrensburg und dem westlich des Schulzentrums gelegenen Ortsteil Siedlung Daheim der Gemeinde Ammersbek.

Struktur

Das GAH bildete bei seiner Gründung zusammen mit der Hauptschule Am Heimgarten und der Realschule Am Heimgarten das Schulzentrum Am Heimgarten. Die Klassen aller drei Schulen waren auf zwei Unterrichtstrakte verteilt, die Fachräume und das Forum wurden gemeinsam genutzt. Nach der Fusion von Haupt- und Realschule zu einer Gemeinschaftsschule im August 2010 gab es mehr getrennte Unterrichtsbereiche. Vereinigendes Element war die gemeinsame Arbeit als UNESCO-Projektschule.

Gewinnermodell aus dem Architektenwettbewerb für das Schulzentrum am Heimgarten, 1971

Geschichte

Das GAH war als G9-Gymnasium konzipiert und startete den Unterricht im August 1973. Die Schule wuchs von Schuljahr zu Schuljahr um jeweils eine Klassenstufe. Das erste Abitur nach neun Schuljahren wurde im Frühjahr 1982 abgelegt.

Im Herbst 1987 wurde im Schulzentrum Asbest in den Decken gefunden, sodass das Gebäude im Februar 1988 geschlossen und saniert werden musste. Der Unterricht fand bis November 1990 an drei verschiedenen Schulstandorten in Ahrensburg statt. Erst 1991 zogen die Klassen sukzessive in das sanierte Gebäude ein. Durch Brandstiftung wurde im April 1992 ein Teil des Schulzentrums beschädigt, sodass erneut Raumnot den Unterricht beeinträchtigte. Zugleich wurden die Pavillons für die Unterstufenklassen marode und mussten abgerissen werden. Deshalb erhielt das Gebäude 2004 einen Anbau mit neuen Klassenräumen, Musikräumen und zwei Lernateliers. 2005 wurde der von Schülern entworfene, neugestaltete Schulhof eingeweiht.

Die Umstellung von G9 auf G8 begann 2006. Das GAH entwickelte Profile im sprachlichen, naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Bereich. Gleichzeitig bot es im Rahmen eines Kooperationsvertrages den Absolventen der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten die Möglichkeit, in die gymnasiale Oberstufe zu wechseln.

Leitungen

2006-2015 Gerd Burmeister
2001-2005 Gerhard Förderer
1986-1999 Christian Wendt
1973-1986 Ludwig Gerstenkorn

Teilnehmerentwicklung

Schülerzahlen:
Schuljahr 2015/2016: 650
In den Schuljahren 1981/1982 bis 2014/2015 schwankten die Zahlen zwischen 600 und 650 Schülerinnen und Schülern.
Schuljahr 1980/1981: 821
Schuljahr 1979/1980: 709
Schuljahr 1978/1979: 626
Schuljahr 1977/1978: 558
Schuljahr 1976/1977: 469
Schuljahr 1975/1976: 364
Schuljahr 1974/1975: 275
Schuljahr 1973/1974: 141
Lehrkräfte:
Schuljahr 2014/2015: 55 – 60
Schuljahr 1973/1974: 7

Partnerschaften

seit 01.07.2014 mit der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten

Die Schulpartnerschaften liefen - mit Ausnahme der Finnland-Partnerschaft - am Ende der 1990er-Jahre aus und wurden durch die Aktivitäten im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen ersetzt.

Es gab in folgenden Orten Partnerschulen:

ab 1990 Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern)
ab 1989 Esplugues (Spanien)
ab 1989 Paistu im Kreis Viljandi (Estland)
ab 1983 Lieto (Finnland)
ab 1979 Byfield bei Boston (USA)
ab 1979 Grenoble (Frankreich)

Besonderheiten

Das GAH arbeitete seit 1986 mit der Organisation Menschen für Menschen zusammen und sammelte Spenden für Äthiopien, zum Beispiel durch Sponsorenläufe. Diese Zusammenarbeit wurde seit 1994 im Rahmen der Mitarbeit im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen fortgesetzt.

Als SINUS-Schule beteiligte sich das GAH seit 2001 an einem bundesweiten Modell zur Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts. Als SINUS-Referenzschule gab das GAH Fortbildungen für andere Schulen.

Links

Informationen zum GAH auf der Website des EKG: https://www.ekg-ahrensburg.de (Zugriff am 18.10.2019)

14 400
Gymnasium Am Heimgarten school 53.6799800000 10.2188270000

Name

Gymnasium Am Heimgarten

Bildungsform

Sekundarbereich II

Sitz

Reesenbüttler Redder 4-10 22926 Ahrensburg

GPS-Standort

53° 40' 47'' N, 10° 13' 7'' O

Gründungsdatum

01.08.1973

Auflösungsdatum

11.09.2015

Leitung

Oberstudiendirektor Gerd Burmeister (seit 2006)

Anzahl Schüler/ Auszubildende/ Studierende

Schuljahr 2015/2016: 650

Träger

Stadt Ahrensburg

Eric-Kandel-Gymnasium: Vorgänger