Veröffentlicht

Berufliche Schule des Kreises Stormarn (Ahrensburg)

Die Berufliche Schule des Kreises Stormarn in Ahrensburg ist eine von zwei beruflichen Schulen in der Trägerschaft des Kreises Stormarn.

Aufgabe/Zuständigkeit

Zentrale Aufgabe der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn in Ahrensburg (BSA) ist die inhaltlich und regional mit der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn in Bad Oldesloe abgestimmte Vermittlung berufsorientierter Bildung für das südliche Stormarn. Die BSA ist im Rahmen der dualen Berufsausbildung Partner der Ausbildungsbetriebe. Sie bietet zusätzlich berufsbezogene Vollzeitbildungsgänge an, die der Berufsvorbereitung bzw. der Berufsqualifizierung dienen und weiterführende Schulabschlüsse ermöglichen.

Vertreter der BSA wirken in Prüfungsausschüssen der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck und der Handwerkskammer (HWK) Lübeck bei den Berufsabschlussprüfungen und der Aufstiegsfortbildung mit.

Struktur

Die Realisierung des Bildungsauftrages erfolgt im Teilzeit- und im Vollzeitbereich.

Bei der Teilzeitberufsschule besteht zwischen den Lernenden und den Ausbildungsbetrieben ein durch das Berufsbildungsgesetz geregeltes Ausbildungsverhältnis. Die BSA erteilt in 30 Ausbildungsberufen, die den sechs Berufsfeldern Wirtschaft/Verwaltung, Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik sowie Körperpflege zugeordnet sind, je zwölf Unterrichtsstunden pro Woche. Zusätzlich können der Erste allgemeinbildende Schulabschluss (ESA), der Mittlere Schulabschluss (MSA) oder die Fachhochschulreife erworben werden.

Die Vollzeitberufsschule wird von Schülerinnen und Schülern besucht, die entweder als Minderjährige noch der Schulpflicht unterliegen oder die sich freiwillig für eine berufsqualifizierende Bildungsmaßnahme entschieden haben.

Der vollzeitschulische Unterricht beginnt mit Klassen der Ausbildungsvorbereitung, der Berufsvorbereitenden Maßnahmen sowie Klassen des Berufseinstiegs. Angestrebt wird eine Berufsreife, einschließlich der Beherrschung der deutschen Sprache, und wenn möglich der ESA. Der Unterricht kann in der zweijährigen Berufsfachschule I mit den Schwerpunkten Wirtschaft/Verwaltung oder Gesundheit/Ernährung mit dem Bildungsziel MSA fortgeführt werden.

Bei Vorliegen eines MSA wird über die zweijährige Berufsfachschule III (Fachrichtung Kaufmännische bzw. Sozialpädagogische Assistenten) oder über die einjährige Fachoberschule (zusätzliche Aufnahmebedingung ist ein erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung) die Fachhochschulreife erworben.

Der Weg zur fachgebundenen bzw. allgemeinen Hochschulreife erfolgt über die einjährige Berufsoberschule (Wirtschaft/Technik) oder über das dreijährige Berufliche Gymnasium mit den Schwerpunkten Wirtschaft oder Umwelttechnik.

Unterricht, ca. 1965

Geschichte

Die Bildungseinrichtung in Ahrensburg existierte 1940–1981 als Nebenstelle der Kreisberufsschule Stormarn in Bad Oldesloe, ab 1954 mit eigenem Schulgebäude. Der Anstieg der Schülerzahlen, das Streben nach einer verbesserten pädagogischen Leitung sowie die Option einer räumlichen Erweiterung im Werkstattbereich führten am 01.08.1981 zur Verselbstständigung der BSA.

Im Vollzeitbereich traten zur Berufsfachschule I ab 1991 die Berufsfachschule III, ab 2005/06 die Fach- sowie die Berufsoberschule und ab 2012 ein Berufliches Gymnasium hinzu.

Abschnittsweise wurden die schulischen Räumlichkeiten erweitert. 1983 entstanden die Gebäude der Stufenausbildung für die Bauhauptberufe, 1986 die Dreifeld-Sporthalle und 2003 der Verwaltungstrakt. 2005/06 baute der Kreis das ehemalige Gebäude der überbetrieblichen Ausbildung zu einem Metall- und Technologiezentrum um. 2011–2019 folgten die Umgestaltung des Eingangsbereiches, der Neubau der Bau- und Logistikhalle sowie der Mensa und der Anbau eines Klassenraumtraktes.

Leitungen

Johannes Kahlke seit 2022
Joachim Steußloff 2004–2022
Norbert Weppelmann 2002–2004 (kommissarisch)
Wolfgang Gaedtke 1986–2002
Norbert Weppelmann 1986 (kommissarisch)
Karl-Heinz Nieswandt 1981–1986

Teilnehmerentwicklung

Schülerinnen und Schüler:
2020 2.292
2015 2.252
2010 2.071
2005 1.913
2000 1.895
1995 1.710
1990 1.517
1985 2.164
1981 1.957
Lehrkräfte:
2020 124
2015 100
2010 86
2005 84
2000 77
1995 66
1990 60
1985 69
1981 55

Links

Zur Schulstruktur: www.bsahrensburg.de/organigramm-der-bsa (Zugriff am 19.08.2021)

14 400
Berufliche Schule des Kreises Stormarn (Ahrensburg) school 53.6791880000 10.2302300000

Name

Berufliche Schule des Kreises Stormarn in Ahrensburg

Bildungsform

Sekundarbereich II

Sitz

Hermannn-Löns-Straße 38, 22926 Ahrensburg

GPS-Standort

53° 40' 45'' N, 10° 13' 48'' O

Gründungsdatum

01.08.1981

Leitung

Johannes Kahlke

Anzahl Schüler/ Auszubildende/ Studierende

2.292

Träger

Kreis Stormarn

Strukturansicht

Vorgänger

Literatur

  • Protzak, Roman: Berufliche Bildung in Stormarn Entwicklung - Bedeutung - Perspektiven. Festschrift anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Beruflichen Schulen in der Trägerschaft des Kreises Stormarn. Reinfeld, Masuhr Druck- und Verlags GmbH , GVK: 1010150383
  • 50 Jahre Berufliche Schulen des Kreises Stormarn. Neumünster, Wachholtz 1988, GVK: 162845413

Weitere Literatur