Stadtbibliothek Bad Oldesloe

Die Stadtbibliothek Bad Oldesloe ist eine öffentliche Bibliothek, die Einwohner der Stadt und des Umlandes mit Literatur und Bildungsmedien versorgt.

Aufgabe/Zuständigkeit

Die Stadtbibliothek gehört als freiwillige kommunale Leistung zum Bildungs- und Kulturangebot der Stadt Bad Oldesloe. Ihre zentrale Aufgabe ist es, die Grundversorgung der Bevölkerung in der Stadt und ihrem Umland mit Lesestoff und audiovisuellen Medien sicherzustellen. Außerdem fördert sie die Fort-und Weiterbildung sowie die Freizeitgestaltung der Einwohner. Darüber hinaus kooperiert die Stadtbibliothek mit Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen, um das Lesen zu fördern und Medienkompetenzen zu vermitteln.

Struktur

Die Stadtbibliothek gehört organisatorisch zum Fachbereich I der Stadtverwaltung Bad Oldesloe.

Geschichte

Kommunale Öffentliche Bibliotheken entstanden im Zuge der Volksbildungsbewegung im späten 19. Jahrhundert und sollten zur Leseförderung und Allgemeinbildung der Bevölkerung beitragen. 1912 wurde die Städtische Leihbibliothek Bad Oldesloe gegründet und ehrenamtlich geleitet. Als reine Theken- und Magazinbibliothek waren die Bestände nicht frei zugänglich. Die Medien, im Jahr 1931 standen z.B. 1.500 Titel für die Leser bereit, konnten dienstags und freitags am Spätnachmittag ausgeliehen werden. Der Wandel zu einer Freihandbücherei und die Professionalisierung des Bibliothekpersonals fand in den 1960-er Jahren statt. 1965 wurde die erste ausgebildete Bibliothekarin hauptamtlich eingestellt. Die Stadtbibliothek, die vor der Gründung der Fahrbücherei für den Kreis Stormarn 1979 als Kreishauptbücherei besonders gefördert wurde, war zu diesem Zeitpunkt in der Mühlenstraße 22 untergebracht. Es wurde ein größerer Schwerpunkt auf Leseförderung und Medienpädagogik gelegt und der Medienbestand wuchs auf 4.800 Einheiten. In den Folgejahren stiegen die Ausleihzahlen stark an, so dass 1977 der Umzug in das Gebäude der ehemaligen Stadtschule erfolgte. Ab den frühen 1980-er Jahren wurde EDV für die Suche und Ausleihe eingesetzt. Neben Musik- oder VHS-Kassetten bot man nun auch zunehmend CD's zur Ausleihe an. 1998 wurden die Homepage der Stadtbibliothek freigeschaltet und Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss als neuer Service eingerichtet. Seit 2013 können die Leser E-Books ausleihen und ab den 2010-er Jahren wird die Zusammenarbeit mit lokalen Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie zivilgesellschaftlichen Initiativen verstärkt, um mit neuen Angeboten und Dienstleistungen die Bevölkerung besser zu erreichen. So werden z.B. gemeinsame Veranstaltungen mit der Musikschule Bad Oldesloe durchgeführt oder in Zusammenarbeit mit lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen die Veranstaltungsreihe „Ernte deine Stadt“ organisiert. 2017 erhielt die Stadtbibliothek dafür mit dem „Green Library Award“ der IFLA (International Federation of Library Associations) einen internationalen Bibliothekspreis. Seit 2015 werden ehrenamtliche Sprachkurse für Flüchtlinge im Rahmen der Aktion „Dialog in Deutsch“ in den Räumen der Stadtbibliothek angeboten.

Leitungen

1912-1929: Johannes Schnepel (ehrenamtlich)
1929-1931: Herr Frey (ehrenamtlich)
1932-1946: Gretchen Lenz (ehrenamtlich)
1946-1964: Hildegard Klaßen (ehrenamtlich)
1965-1997: Inge Suhr (hauptamtlich)
seit 1997: Jens A. Geißler (hauptamtlich)

14 400
Stadtbibliothek Bad Oldesloe school 53.8078740000 10.3735500000

Name

Stadtbibliothek Bad Oldesloe

Sitz

Königstraße 32, 23843 Bad Oldesloe

GPS-Standort

53° 48' 28'' N, 10° 22' 24'' O

Gründungsdatum

1912

Leitung

Jens A. Geißler

Träger

Stadt Bad Oldesloe